Zum Inhalt springen

Schätzung

Zu den wichtigsten Aufgaben der Finanzbehörden gehört es, Angaben nachzuprüfen sowie steuerlich relevante Sachverhalte und Verhältnisse selbst zu ermitteln. Dazu dienen steuerliche Aussenprüfungen, Betriebsprüfungen von Finanzämtern, Zoll oder Rentenversicherung und Steuer-Nachschauen.

Eine Selbstanzeige ist keine Steuererklärung

Eine Selbstanzeige ist mit anderen Massstäben zu fertigen als eine Steuererklärung. Daher ist der Steuerberater, dem man seine laufenden Steuersachen anvertraut, nicht unbedingt der richtige Berater für eine Selbstanzeige. Eine Steuererklärung ist zunächst einmal eine allein steuerliche Angelegenheit. Die Selbstanzeige hingegen ist ein strafrechtliches Instrumentarium.… Weiterlesen »Eine Selbstanzeige ist keine Steuererklärung

Die Selbstanzeige bei ausländischen Kapitaleinkünften

In dem Aufsatz „Die Selbstanzeige bei ausländischen Kapitaleinkünften“ in: Die Steuerberatung – Stbg 2013, S. 495 zeigt Obenhaus die Herausforderungen auf, die eine Selbstanzeige bei ausländischen Kapitaleinkünften bereithält. Die Selbstanzeigen wegen unversteuerter Einkünfte aus Auslandskonten sind recht komplex, da neben der funbdierten Kenntnis über die… Weiterlesen »Die Selbstanzeige bei ausländischen Kapitaleinkünften

Die Bedeutung des Steuerhinterziehungsbekämpfungsgesetzes für die Praxis

In dem Beitrag „Die Bedeutung des Steuerhinterziehungsbekämpfungsgesetzes für die Praxis“ in: Die Steuerberatung – Stbg – 2009, S. 389, schildert Obenhaus die Auswirkungen des am 31. 7. 2009 verkündeten Gesetzes zur Bekämpfung der Steuerhinterziehung (Steuerhinterziehungsbekämpfungsgesetz vom 29. 7. 2009). Die Regelungen beziehen sich vor allem… Weiterlesen »Die Bedeutung des Steuerhinterziehungsbekämpfungsgesetzes für die Praxis