Steuer-Informationsaustausch: Deutsche Finanzverwaltung erhält Millionen Datensätze

Für das Jahr 2016 wurden dem Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) rund 1,6 Millionen Datensätze im Rahmen des automatischen Informationsaustauschs über Finanzkonten nach dem OECD-Meldestandard aus dem Ausland übermittelt. Die Summe der Kontosalden betrug rund 143,4 Milliarden Euro, die Summe der Erträge rund 65,9 Milliarden Euro. Für das Jahr 2017 wurden 5,1 Millionen Datensätze mit einer … Weiterlesen Steuer-Informationsaustausch: Deutsche Finanzverwaltung erhält Millionen Datensätze

Auslandsbeteiligungen sind dem deutschen Finanzamt zu melden

Ein deutscher Steuerpflichtiger ist in verschiedenen Fällen verpflichtet, Betriebe, Betriebsstätten oder Beteiligungen an Gesellschaftenim Ausland seinem zuständigen Finanzamt anzuzeigen. Bei einem Verstoss gegen diese Bestimmungen drohen durchaus empfindliche Sanktionen. Ein Überblick über die Meldepflichten.

Steuerberater müssen Steuergestaltungen künftig beim Finanzamt melden

Besteuerung in der EU 2015-10-23

Härtere Zeiten stehen Steuerberatern bevor: Ein neues Gesetz verpflichtet sie künftig, alle legalen Modelle zum Steuersparen direkt dem Finanzamt zu melden. Der Staat schränkt die Kreise von Steuertricksern immer weiter ein. Nach Privatpersonen, Unternehmen und Briefkastenfirmen nimmt der Fiskus nun Steuerberater stärker in die Pflicht: Künftig müssen sie alle Steuergestaltungsmodelle, die sie an ihre Kunden … Weiterlesen Steuerberater müssen Steuergestaltungen künftig beim Finanzamt melden

Dies sind typische Anlässe für ein Steuerstrafverfahren

Aktendeckel Staatsanwaltschaft Kiel in einer Sache wegen Steuerhinterziehung und Vorenthalten von Sozialversicherungsbeiträgen

Ein auf konkreten Tatsachen beruhender Anfangsverdacht als Voraussetzung für strafprozessuale Maßnahmen liegt bereits dann vor, wenn nach kriminalistischer Erfahrung die Möglichkeit einer verfolgbaren Straftat gegeben ist (BVerfG vom 8.3.2004 – 2 BvR 3/04). Die Hürde ist also nicht allzu hoch, um sich strafrechtlichen Ermittlungen ausgesetzt zu sehen.Die für die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens durch die Steuerfahndung … Weiterlesen Dies sind typische Anlässe für ein Steuerstrafverfahren

Was darf die Steuerfahndung?

Die Steuerfahndungsstelle („SteuFa“) ist die Finanzpolizei. Der Steuerfahndungsstelle („SteuFa“) kommt eine Doppelfunktion zu, weil die ihr zugewiesenen Aufgaben sowohl steuerlicher als auch steuerstrafrechtlicher und bussgeldrechtlicher Art sind. Die SteuFa ist zwar organisatorisch immer Teil der Finanzverwaltung, sie ist aber zugleich Steuerbehörde Strafverfolgungsbehörde = Justizbehörde im funktionellen Sinn = Polizei Die Steuerfahndung verfügt über unterschiedliche Zuständigkeiten … Weiterlesen Was darf die Steuerfahndung?

Open chat
1
Hallo, was können wir für Sie tun?
Powered by