Wirtschaftsstrafrecht

Wegen Geldwäsche macht sich strafbar, wer Gelder und Vermögenswerte aus krimineller Herkunft  entgegennimmt. Zu diesen sog. Vortaten zählt unter bestimmten Voraussetzungen auch die Steuerhinterziehung.

Der Insolvenzverschleppung macht sich schuldig, wer wider besseres Wissen eine konkursite Unternehmung weiter am Wirtschaftsleben teilhaben lässt.

Korruption bezeichnet Bestechlichkeit, Bestechung, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung. Sie für den Missbrauch einer Vertrauens­stellung in einer Funktion in Verwaltung, Justiz, Wirtschaft, Politik oder auch in nichtwirtschaftlichen Vereinigungen oder Organisationen, um für sich oder Dritte einen materiellen oder immateriellen Vorteil zu erlangen, auf den kein rechtmäßiger Anspruch besteht.

Ist gegen Sie ein Strafverfahren eingeleitet?

Haben Polizei und Staatsanwaltschaft bei Ihnen eine Durchsuchung vorgenommen? Ist eine Beschlagnahme erfolgt?

Möchten Sie eine Beratung, um Strafbarkeit wegen Geldwäsche, Insolvenzverschleppung oder Korruption von vornherein zu vermeiden?

Sie benötigen Hilfe?
Dann kontaktieren Sie uns bitte.