Steuer-Informationsaustausch: Deutsche Finanzverwaltung erhält Millionen Datensätze

Für das Jahr 2016 wurden dem Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) rund 1,6 Millionen Datensätze im Rahmen des automatischen Informationsaustauschs über Finanzkonten nach dem OECD-Meldestandard aus dem Ausland übermittelt. Die Summe der Kontosalden betrug rund 143,4 Milliarden Euro, die Summe der Erträge rund 65,9 Milliarden Euro. Für das Jahr 2017 wurden 5,1 Millionen Datensätze mit einer … Weiterlesen Steuer-Informationsaustausch: Deutsche Finanzverwaltung erhält Millionen Datensätze

Dies sind typische Anlässe für ein Steuerstrafverfahren

Aktendeckel Staatsanwaltschaft Kiel in einer Sache wegen Steuerhinterziehung und Vorenthalten von Sozialversicherungsbeiträgen

Ein auf konkreten Tatsachen beruhender Anfangsverdacht als Voraussetzung für strafprozessuale Maßnahmen liegt bereits dann vor, wenn nach kriminalistischer Erfahrung die Möglichkeit einer verfolgbaren Straftat gegeben ist (BVerfG vom 8.3.2004 – 2 BvR 3/04). Die Hürde ist also nicht allzu hoch, um sich strafrechtlichen Ermittlungen ausgesetzt zu sehen.Die für die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens durch die Steuerfahndung … Weiterlesen Dies sind typische Anlässe für ein Steuerstrafverfahren

Ermittlungsanlässe für Steuerstrafverfahren

Anfangsverdacht Ein Straf- oder Bußgeldverfahren kann nur dann eingeleitet werden, wenn ein Anfangsverdacht vorliegt. Dieser Verdacht muss sich auf konkrete Anhaltspunkte gründen, die über bloße Vermutungen oder Möglichkeiten eines strafbaren Tuns hinausgehen (§ 152 StPO). Kriminalistische Erfahrungen müssen es als möglich erscheinen lassen, dass eine verfolgbare Straftat vorliegt. Hierbei handelt es sich nicht um eine … Weiterlesen Ermittlungsanlässe für Steuerstrafverfahren