Steuer-Strafbarkeit
vermeiden & beseitigen

Kategorie: Steuerstrafrecht Deutschland

  • Sie haben ein Auto bei Einreise nicht angemeldet – nun fordert der Zoll Einfuhrabgaben?

    Wer mit einem Schweizer Fahrzeug in die EU fährt, muss den Wagen beim Zoll anmelden. Wenn nicht, dann kann es teuer werden.

  • Abschluss des Ermittlungsverfahrens und Möglichkeiten der Verfahrenseinstellung

    Die BuĂźgeld- und Strafsachenstelle hat im Ermittlungsverfahren die Möglichkeit, dieses durch Verfahrenseinstellung, Beantragung eines Strafbefehls oder Vorlage an die Staatsanwaltschaft  abzuschlieĂźen.  FĂĽhrt die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen, so stehen ihr ebenfalls   die diversen Möglichkeiten der Verfahrenseinstellung, der Beantragung eines Strafbefehls und schlieĂźlich der Anklageerhebung zur VerfĂĽgung. Einstellungsmöglichkeiten sind ebenso im BuĂźgeldverfahren eröffnet. Findet keine Einstellung statt, […]

  • Rechtsschutz im Ermittlungsverfahren

    Die Wahl des richtigen Rechtsmittels hängt von der Vorklärung der Frage ab, in welchem Verfahren (Steuerverfahren oder Steuerstrafverfahren) die Finanzbehörden tätig werden bzw.  welche  Stelle  ĂĽberhaupt eine hoheitliche EingriffsmaĂźnahme angeordnet hat. Je nachdem sind  die Rechtsmittel der Abgabenordnung (AO) oder der Strafprozessordnung (StPO) anzuwenden. Rechtsmittel im Steuerverfahren FĂĽhrt die Steuerfahndung Ermittlungen gem. § 208 Abs. […]

  • Ermittlungsbehörden im Steuerstrafverfahren

    Ermittlungsbehörden im Steuerstrafverfahren sind die Finanzbehörden (Steuerfahndung, BuĂźgeld- und Strafsachenstelle) und die Staatsanwaltschaft (). Finanzbehörden Bei dem Verdacht einer Steuerstraftat fĂĽhren die Finanzbehörden das Ermittlungsverfahren, wenn die Taten ausschlieĂźlich Steuerstraftaten darstellen oder zugleich andere Strafgesetze verletzt werden und deren Verletzung Kirchensteuern oder andere öffentlich rechtliche Abgaben betrifft, die an Besteuerungsgrundlagen, Steuermessbeträge oder Steu- erbeträge anknĂĽpfen […]

  • Ermittlungsanlässe fĂĽr Steuerstrafverfahren

    Anfangsverdacht Ein Straf- oder BuĂźgeldverfahren kann nur dann eingeleitet werden, wenn ein Anfangsverdacht vorliegt. Dieser Verdacht muss sich auf konkrete Anhaltspunkte grĂĽnden, die ĂĽber bloĂźe Vermutungen oder Möglichkeiten eines strafbaren Tuns hinausgehen (§ 152 StPO). Kriminalistische Erfahrungen mĂĽssen es als möglich erscheinen lassen, dass eine verfolgbare Straftat vorliegt. Hierbei handelt es sich nicht um eine […]

  • Vermeidung von Strafverfahren

    Vor- und auĂźergerichtliche Beratung Beratung im Vorfeld strafrechtlich relevanten Verhaltens Droht dem Mandanten eine steuerstrafrechtliche Verfolgung oder ist eine dahingehende MaĂźnahme bereits eingeleitet, wird häufig der eigene Steuerberater aufgesucht. Seltener sind die Fälle, dass zunächst ein neutraler Steuerberater mit der Bitte um Rechtsrat in Strafangelegenheiten oder BuĂźgeldsachen aufgesucht wird; drohen unmittelbar Eingriffe in Rechte des […]

  • Verteidigung im Steuerstrafverfahren

    Der Steuerberater als Alleinverteidiger Alleinverteidigung Der Beschuldigte hat das Recht, sich in jeder Lage des Verfahrens des Beistandes eines Verteidigers zu bedienen, wobei die Zahl der Wahlverteidiger drei nicht ĂĽbersteigen darf (§ 137 StPO). Der Verteidiger ist ein unabhängiges, dem Gericht und der Staatsanwaltschaft gleichgeordnetes Organ der Rechtspflege, wobei diese Stellung verfassungsrechtlich abgesichert ist ( […]

  • Strafen und andere Sanktionen auf Steuerstraftaten

    Steuerhinterziehung und andere Steuerstraftaten und Zollstraftaten werden mit Geldstrafe und / oder Freiheitsstrafe bestraft. Soweit dies angebracht ist, kann das Gericht auf Geldstrafe neben der Freiheitstrafe erkennen. Steuerordnungswidrigkeiten und Zollordnungswidrigkeiten werden mit Bussgeld geahndet. Das Strafmass ist abhängig vom konkret begangenen Delikt (Strafrahmen) und den Umständen des Einzelfalles (Strafzumessung). Gleiches gilt fĂĽr die Bemessung von […]

  • Sie fĂĽrchten Strafe wegen Steuerhinterziehung?

    Die Kombination aus steuerrechtlicher und strafrechtlicher Expertise ist besonders dann gefragt, wenn der Steuerpflichtige mit dem Steuerstrafrecht, z. B. bei MaĂźnahmen der Steuerfahndung, insbesondere Durchsuchungen und Beschlagnahmungen, konfrontiert ist. In solchen Fällen stehen wir unseren Mandanten als Berater und Verteidiger zur Seite. Wir vertreten und begleiten unsere Mandanten im weiteren Ermittlungsverfahren bis zur Einigung oder, […]

  • Steuerstrafverfahren

    Entsteht bei folgenden Anlässen der konkrete Verdacht (Anfangsverdacht, § 152 StPO) einer Steuerstraftat oder Steuerordnungswidrigkeit, so hat die Steuerfahndung (SteuFa) die Aufgabe,— die Steuerstraftat oder Steuerordnungswidrigkeit zu erforschen (§ 208 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 AO)— insoweit die Besteuerungsgrundlagen zu ermitteln § 208 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 AO); Fiskalermittlungen; – AussenprĂĽfungen; – […]